Sie sind hier: Aktuelle Stücke / Wi sünd wedder wer – vun Petticoat und Wirtschaftswunner
Donnerstag, 19. Juli 2018

Neuigkeiten

23.04.18

Neumünster : Komik und Können auf der Bühne

Die NBN begeistert mit dem Stück „Dat Wunner von San Miguel“. Hauptdarsteller Michael Schmidt...

15.04.18

Und auf einmal ist alles anders

Niederdeutsche Bühne Neumünster feiert Premiere mit der Boulevardkomödie „Dat Wunner von San...

20.02.18

Neumünster: NBN bietet packendes Psychodrama

Premiere: „Mudder Mews“ inszeniert die fatalen Folgen einer dominanten Übermutter. Das Publikum ist...

Wi sünd wedder wer – vun Petticoat und Wirtschaftswunner

Niederdeutsche Musikrevue der 1950er-Jahre

von Philip Lüsebrink

Niederdeutsche Übersetzung von Rolf Renken

Regie: Philip Lüsebrink

Konrad Adenauer ist der erste Bundeskanzler der neu gegründeten BRD, die soziale Marktwirtschaft setzt in Verbindung mit der Währungsreform und dem Marshallplan den Wiederaufstieg frei; 1954 gewinnt die deutsche Nationalmannschaft die Fußballweltmeisterschaft in Bern; Peter Alexander und Caterina Valente werden bejubelt..:


Tauchen Sie ein in die Zeit des Wirtschaftswunders, als die Wäsche noch von der Constructa gewaschen wurde, Persil Lebensfragen beantwortete und Clemens Wilmenrod den Toast Hawaii zubereitete. Fahren Sie mit nach Italien zu den Capri-Fischern, träumen Sie von Paris, von der Liebe und tanzen Sie mit Peter Kraus!

Die Zuschauer erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus Gesang, Tanz und Schauspiel, das zum Lachen einlädt, aber auch den aus heutiger Perspektive manchmal absurd erscheinenden Zeitgeist der 50er Jahre offen darlegt. Es erwartet Sie ein Abend voller Erinnerungen und Entdeckungen. „Souvenirs, Souvenirs…“

Spielplan

Termin

FR 20.00 Studiotheater

05.04.2019         

Premiere

MO 20.00 Studiotheater 

08.04.2019

DI 20.00 Studiotheater

09.04.2019

Tickets

MI 20.00 Studiotheater

10.04.2019

DO 20.00 Stadthalle 

11.04.2019

FR 20.00 Stadthalle

12.04.2019

SA 16.00 und 20.00 Uhr Studiotheater

13.04.2019    

SO 20.00 Studiotheater 

14.04.2019